Zur Pflanzenwelt zählen alle Gewächse, die Photosynthese betreiben. Bäume gehören gleichfalls zu den Pflanzen. Beispielsweise Buchen, Eichen, Kiefern und Tannen, die vorwiegend in Wäldern beheimatet sind. Aber auch Feuer-Ahorn, Goldregen, Zypressen oder Zierapfel-Baum, die überwiegend in Gärten vorkommen. Größere Bäume sollen vor allem Schatten spenden. Sie unterscheiden sich in Flachwurzler, beispielsweise Weiden und Birken, und in Tiefwurzler, wie etwa Kiefer oder Apfelbaum. Kleinere Sträucher eignen sich als Sichtschutz, wie etwa die Berberitze oder der Liguster. Zur Pflanzenwelt zählen obendrein Obstbäume, wie Birnen-, Apfel- oder Pflaumenbaum, die schmackhafte Früchte liefern.

Wald- oder Zierbäume im Garten

Waldbäume sind ein wichtiger Bestandteil in der Gartengestaltung. Mit ihnen können Akzente gesetzt werden und sie können Schatten spenden. An großen Gewächsen haben Gärtner ihre Freude, wenn sie beachten, dass Bäume wachsen und die Baumkronen sich ausbreiten. Es ist schade, wenn ein Baum in seiner schönsten Pracht im Garten steht und der Gärtner merkt, dass der Garten für den Baum zu klein geworden ist. Zum anderen müssen Bäume Abstand zum Nachbargrundstück halten. Ist ein Garten nicht angemessen groß, ist es vorteilhafter, auf Zierbäume wie Roter Fächerahorn, Flieder, Harlekinweide oder Tulpenbaum zurückzugreifen. Zierbäume sind ausgesprochen dekorativ. Sie können zum Blickfang im Garten werden, Schatten spenden und bei der richtigen Auswahl vor Wind schützen. Zierbäume punkten entweder durch eine besondere Form, auffällige Blüten, einen betörenden Duft oder eine schöne Laubfärbung. Einige Ziersträucher-Varianten eignen sich je nach Größe für die Terrasse oder den Balkon. Beispielsweise der Zitronenbaum, Zierkirsche oder Oleander.

Heckenpflanzen — die Allrounder

Eine Alternative für Bäume im Garten sind Heckenpflanzen. Sie bieten Sichtschutz, Abgrenzung sowie Lärmschutz und sind zudem noch repräsentativ. In ihnen tummeln sich mit Freude jede Menge Vögel und Insekten. Damit sie in Form bleiben, müssen Heckenpflanzen geschnitten und gepflegt werden. Die beliebtesten sind Buchsbaum, Kirschlorbeer und die Scheinzypresse. Sie sind perfekt, um sich im Garten ein kleines Reich zur Erholung oder vor neugierigen Blicken zu schaffen.